Rezensionen zu FALKENHERZ

10 star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full-Sterne-Rezis bei Amazon für Falkenherz!

traum2

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fulleine sehr fesselnde Fortsetzung
Von Ulla L. TOP 1000 REZENSENT am 15. Oktober 2016
Format: Taschenbuch
Meine Meinung:
Nachdem ich mit Begeisterung das Buch „Die 13. Jungfrau“ gelesen hatte, freute ich mich nun mehr über Melwyn und ihrem Falken lesen zu können. …
Was Melwyn nun alles erlebt und welche Abenteuer sie bestehen muss, beschreibt Katharina Münz sehr fesselnd. …
Die Geschichte ist an sich abgeschlossen und man muss nicht das erste Buch gelesen haben, um alles zu verstehen. Allerdings empfehle ich es doch, ganz einfach weil einem dann etwas entgeht.
Fazit:
Da ich ja ein großer Fan historischer Bücher bin, habe ich es natürlich verschlungen, zumal dieses Buch hat mir sehr gut gefallen hat. Gerne gebe ich hierzu eine Leseempfehlung.

ganze Rezension lesen ->

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Melwyns Abenteuer geht weiter!
Von Literatte am 26. Oktober 2016
Format: Taschenbuch | Verifizierter Kauf
Nachdem ich bereits mit größtem Vergnügen Die 13. Jungfrau gelesen habe, habe ich nun auch die Fortsetzung gekauft und in einem Rutsch durchgelesen. … Ich mag die bildhafte Sprache, die Schilderungen seltsamer jütländischer Bräuche, die farbigen Flüche und die Beschreibungen, die so plastisch sind, dass man die Figuren nicht nur vor sich sehen, sondern auch fast riechen kann. Melwyn, die schüchterne Jungfrau, ist eine starke Frau geworden, die keiner Klopperei aus dem Weg geht. …
Es ist ein schönes Buch, mit dem an es sich gut auf dem Sofa gemütlich machen kann, um in der Geschichte zu versinken, sich mit der Protagonistin zu freuen und zu leiden. Wer historische Romane mag, in denen Jungfrauen in Nöten sich selbst mit dem Schwert aus der misslichen Situation retten, wird hier nicht enttäuscht.

ganze Rezension lesen ->

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full „Falkenherz – Bewährung der Schildmaid“
Von ninespo am 28. Oktober 2016
Format: Kindle Edition
In drei Worten? – Authentisch, emotional, fesselnd.
Worum geht`s?– Melwyns Geschichte geht weiter, ebenso fesselnd, wie im ersten Band. Der Beginn … ist zunächst ein wenig ruhiger. Romantikerinnen … kommen dabei voll auf ihre Kosten. … Gegen Mitte … kommt dann ordentlich Spannung auf …. Es ergeben sich Wendungen, die ich niemals erwartet hätte.
Der Schreibstil?– angenehm und fesselnd … flüssig und angenehm leicht zu lesen.  Vor allem aber schätze ich den Witz und Humor der Schreibe von Katharina Münz, die Melwyns Gedanken immer wieder bereichern.
Das Figurenpersonal?-Die Figuren haben eines gemeinsam: Sie alle haben einen starken Willen. Etwas, das mir sehr imponiert. Grundsätzlich sind die Figuren sehr realistisch gehalten; sie haben Fehler und Stärken.
Positives?-Ein rundum gelungenes Buch.
Empfehlung?– Man spürt die Liebe und Mühe, die hinter den Worten steckt. Das Herzblut. Eine absolute Leseempfehlung!

ganze Rezension lesen ->

 

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Melwyn, eine mutige, willensstarke Frau, kämpft um ihre Liebe und sich damit in die Herzen ihrer Leser
Von Sabine Reininger am 28. Oktober 2016
Format: Taschenbuch
Falkenherz beinhaltet viele Rückblenden auf Melwyns Vergangenheit, die es auch Lesern ohne Vorkenntnisse … möglich machen müssten, dem Erzählstrang zu folgen. … die recht kurzgehaltenen … Erinnerungen oder Dialogen wirkten … aber … nicht als störend oder unnötige Wiederholung, sondern sie fügten sich gut in die Geschichte ein.
Die Geschichte ist in sich stimmig, der Schreibstil sehr angenehm und flüssig. Der Verlauf der Geschichte hat mir gefallen, ebenso die Entwicklung der Ereignisse und wie sich am Ende alles zusammenfügt und sich der Kreis schließt.
Die Ich-Erzählperspektive vermittelt dem Leser deutlich Melwyns Gefühlswelt. Und ihre Unwissenheit in manchen Bereichen des zwischenmenschlichen Lebens ließen mich so des Öfteren schmunzeln.
Ifills und Myghals Charakter werden trotz der Ich-Erzählperspektive gut herausgearbeitet. Auch die anderen Charaktere erscheinen mir in diesem Buch plastischer rüberzukommen, als noch im vorherigen.
Die damaligen christlichen und heidnischen Bräuche werden … interessant und sehr detailliert geschildert, ebenso die Kleidung und Lebensweise. Man kann sich gut in diese Zeit hineinversetzen.
Fazit: Mir hat die komplette Saga sehr gut gefallen, … und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Art.

ganze Rezension lesen ->

 

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Einfach toll
Von Anja Ar am 30. Oktober 2016
Format: Taschenbuch
„Authentisch, ausdrucksstark, prickelnd“
Dies steht in der Beschreibung des Buches … Das kann ich zu 100% unterschreiben.
Melwyn eine starke Frau, die weiß was sie will. Sie kämpft unsagbar für das was ihr wichtig ist und  meistert die Aufgaben die das Leben ihr stellt.
Es hat mir sehr große Freude und kurze Nächte 😉 beschert dieses Buch zu lesen.
Mein Fazit ist: Es ist absolut toll. Mitreißend, spannend, emotional aber auch hoch interessant was die damalige Zeit angeht…
Absolute Leseempfehlung

ganze Rezension lesen ->

 

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Absolute Leseempfehlung!
Von Giulia am 4. November 2016
Format: Kindle Edition
Nachdem mir die 13. Jungfrau so gut gefallen hatte, habe ich mir gleich … das Folgeband heruntergeladen. Und was soll ich sagen: Ich wurde auch bei der Fortsetzung nicht enttäuscht, denn sie ist mindestens so gut wie ihr Vorgänger. Melwyn hat eine starke Entwicklung durgemacht, ist stark und selbstbewusst geworden. Auch die Nebencharaktere kann man sich gut vorstellen und wirken sehr authentisch. Ob Melwyn und Ifill trotz schwerer Krise am Ende wieder zueinander finden, verrate ich natürlich nicht.
Der Autorin gelingt es, wie schon beim ersten Band, den Leser in Melwyns Lage und Gefühlswelt zu versetzen. Sie überzeugt mit ihrem flüssigen, humorvollen Schreibstil und ihrem fundierten Wissen aus der Wikingerzeit.
Fazit: Ein historischer Roman auf moderne Weise erzählt bei dem Spannung und Liebe nicht zu kurz kommen.

ganze Rezension lesen ->

 

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Bin im Bann
Von Amazon Kunde am 8. November 2016
Format: Kindle Edition | Verifizierter Kauf
Nach der ersten Seite habe ich es wieder hin gelegt weil es irgendwie nicht so zu mir ging. Hab es am nächsten Tag dann noch mal in die Hand genommen und als ich dann die 2. Seite gelesen habe, war ich drin im Lesefluss. Ich habe in jeder freien Minute gelesen und konnte garnicht mehr aufhören. Ich bin gefangen in der Welt der Melwyn und war entäuscht als das Buch zu Ende war. Ich kann es kaum erwarten bis es weiter geht. Freue mich schon auf das nächste Buch von Katharina Münz und hoffe daß ich nicht zu lange warten muss.

ganze Rezension lesen ->

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Eine gelungene Fortsetzung,besser und reifer als der Vorgänger
Von Nadja Bookworm am 13. November 2016
Im Laufe der Geschichte entwickelt [Melwyn] sich enorm weiter, wächst an neuen Situationen und stößt an ihre Grenzen. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.
Die Geschichte an sich ist wieder spannend, dramatisch, emotional und actionreich, wobei sie emotionaler ist und dabei tiefer geht und einen mehr berührt als der Vorgänger, was aber auch daran liegt, dass Melwyn auch reifer und erwachsener geworden ist. Historisch immer noch gut recherchiert gibt es Abstecher in die nordische Mythologie, was mir sehr gut gefallen hat und im Gesamtzusammenhang der Geschichte passt. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.
Bewertung: Eine gelungene Fortsetzung, die besser und reifer als der Vorgänger ist und mich komplett überzeugen konnte.

ganze Rezension lesen ->

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Melwyn und ihr Falke
Von Anne L. am 17. November 2016
Format: Taschenbuch
Ich bin mit diesem Band in die Geschichte eingestiegen. Was zuvor geschah, wird mir in Rückblenden vermittelt und so bekomme ich einen umfassenden Einblick in Melwyns Vorgeschichte. An vielen Punkten wird mir klar, warum sie sich so verhält, wie sie agiert, weil dieses Figur sich verändert und entwickelt.
Die Figur macht für mich die Faszination beim Lesen aus. Melwyn hat Macken, manchmal möchte man ihr in den Allerwertesten treten und gerade das macht sie sympathisch. Gleichzeitig ist sie mutig und leidenschaftlich, so dass ich ihr gern folge. …
Wer eine Familiengeschichte mit Abenteuern mag, sich für die Zeit interessiert und dieser Figur folgen mag, wird vergnügliche Lesestunden haben, und nebenbei noch einiges über die Lebenswelt der Wikinger erfahren. Ich werde mir die beiden Vorgänger jedenfalls noch kaufen.

ganze Rezension lesen ->

star-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-fullstar-orange-full Eine wahre Schildmaid …
Von Amazon Kunde am 8. Dezember 2016
Format: Kindle Edition
… obwohl ich die ersten beiden Bände nicht kannte kam ich dank der zahlreichen Rückblenden sehr gut in die Geschichte rein.
Melwyn ist mir von Anfang an sympathisch – kämpferisch, entschlossen, leidenschaftlich und etwas eigensinnig geht sie ihren Weg, komme was da wolle! … Auf ihrer Reise begegnen Melwyn neben „In-Notlage-befindlichen“ Großbauern und „vorwitzigen“ Hautstecherssöhnen auch „von-Tode-auferstandene“ Verwandte, sie überwindet ihre Ängste und erfährt Hilfe aus vielerlei Richtung!
Mein Fazit: viel Spannung, einiges an Leidenschaft/Liebe und etwas Witz war auch dabei .. Zum Schluss kommt es meiner Meinung nach anders als man vll denkt!!

ganze Rezension lesen ->