Literaturfernsehen via Youtube | Lippes Leselust

Da die öffentlich-rechtlichen Sender ihrem Auftrag nicht nachkommen und Jürgen von der Lippes Sendung (die trotz des gut versteckten Sendeplatzes im dritten Programm respektable Zuseherzahlen hatte) abgesetzt haben, verwandelt der Entertainer nun nach eigenen Worten Youtube in ein „Mehrgenerationenhaus“.

Der Name der Sendung ist Programm, von der Lippe und seinem Gast ist die Lust am Vortrag ebenso anzumerken wie dem Publikum das Vergnügen des Zuhörens.

In diesem Sinne: Viel Spaß!

Advertisements

Interna aus dem Autorenleben | Reblogged: Tutorial über das fachgerechte Aufspüren und Erlegen des gemeinen Infodumps

In einer Facebook-Autorengruppe bin ich über den Link zu einer handfesten (und handhabbaren) Schritt-für-Schritt-Anleitung gestolpert, die insbesondere dem Schreibanfänger (aber auch nicht wenigen, bereits veröffentlichten Autoren) eine Strategie an die Hand gibt, jene Stellen auszumachen und zu verbessern, die mindestens den Durchschnittsleser umgehend in die Flucht schlagen:

Der gemeine Infodump

Alf Stiegler gibt zunächst einen Überblick, der es Autoren anhand eines gut gewählten Beispiels ermöglicht, Infodumps selbstständig auszumachen – um dann in vier weiteren Blogbeiträgen anhand dieses Beispieltextes exemplarisch aufzuzeigen (und zum Mitmachen aufzufordern), wie man diese Stellen entschärft.

Die Methode ähnelt hierbei sehr dem Vorgehen, das ich mir selbst als Anfänger aufwendig erarbeitet habe, weshalb ich diese komprimierte Niederschrift gerne einer größeren Öffentlichkeit vorstellen möchte.

Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt und alle Beiträge, die sich an (angehende) Autoren richten und in irgendeiner Form als Schreib-, Überarbeitungs- oder Veröffentlichungsratgeber dienen können, unter der neugeschaffen Kategorie Interna aus dem Autorenleben zusammengefasst. Darin geht es um Normseiten, um das Setzen von Absätzen, um Charakterentwicklung und eben auch um diesen Reblog zum Thema Infodump.

Autoren-Tipp: Pimp my Infodump!
Zähme den Infodump 1: Spannung!
Zähme den Infodump 2: Funktion!
Zähme den Infodump 3: Kürze!
Zähme den Imfodump 4: Sinnlichkeit!

Autoren-Tipp: Pimp my Infodump!

Der Infodump. Jeder, der sich mit dem Schreiben beschäftigt, ist ihm garantiert schon einmal begegnet, ein sonderlich schüchternes Geschöpf ist er nämlich nicht: In Schreibratgebern treibt er sich häufig herum, in Blogs zum Thema Schreiben ist er ständiger Gast, und auch in Autorengruppen wird er gerne mal eingeladen.

Was ist überhaupt ein Infodump?

Trocken beschrieben ist der Infodump eine spannungsfrei vorgetragene Ansammlung von Informationen.

-> weiterlesen

Zähme den Infodump 1: Spannung!

Im Autoren-Tipp: Pimp my Infodump! habe ich beschrieben, woran man einen Infodump erkennt, und ich habe euch ein Textbeispiel vorgestellt, das an einem ausgeprägten Infodump leidet. Jetzt möchte ich euch den ersten von vier Schritten zeigen, mit dem man einen Infodump zähmen und dem Text Leben einhauchen kann: Spannung muss her! Aber dazu muss man erst einmal herausarbeiten, wo das spannende Herz der Szene überhaupt schlägt.

-> weiterlesen

Zähme den Infodump 2: Funktion!

In Autorentipp: Pimp my Infodump habe ich etwas darüber erzählt, woran man einen Infodump erkennt und in Zähme den Infodump 1: Spannung! habe ich euch anhand eines weiteren Textbeispiels gezeigt, wie man den Text unter Strom setzt, indem man ihm einen Spannungsbogen verpasst.

Jetzt geht es darum, die restlichen Infos mit diesem Spannungsbogen zu verknüpfen: die trockenen Informationen müssen eine Funktion bekommen.

-> weiterlesen

Zähme den Infodump 3: Kürze!

Zeit für den dritten Überarbeitungsschritt! In Zähme den Infodump 2: Funktion! wurden den nackten Informationen ein paar Funktionen auf den Leib geschneidert, damit sie auch in den Spannungsbogen hineinpassen, der in Zähme den Infodump 1: Spannung! um den Text gebaut wurde. (Wer jetzt erst dazu stößt, kann sich im Autorentipp: Pimp my Infodump! einen Überblick verschaffen, worum es hier geht)

Aber auch wenn die Informationen nun mit Funktion versehen sind, wurden sie trotzdem noch nicht sauber mit dem Spannungsbogen vernäht; hier und da hängt wild wucherndes Informationsgewebe über.

-> weiterlesen

Zähme den Imfodump 4: Sinnlichkeit!

In Autorentipp: Pimp my Infodump! habe ich einen ausgeprägten Infodump vorgestellt, und ihn dann in drei Schritten in seine Schranken verwiesen: In Zähme den Infodump 1: Spannung, wurde ihm ein Spannungsbogen beiseite gestellt, in Zähme den Infodump 2: Funktion haben wir seinen Informationen einen spannungsdienlichen Zweck verpasst, und in Zähme den Infodump 3: Kürze wurden überschüssige Infos radikal ausgemistet und beiseite gelegt, um sie eventuell später zu benutzen.

Jetzt wird es Zeit, dass wir den Text ausgehfertig machen: Die Sprache gehört glatt gefeilt und die verbliebenen Informationen in hübsche Bilder gekleidet. Und wie das bei der Wahl der Abendgarderobe so ist, wird sich nirgends der persönliche Geschmack und Stil des Autors deutlicher zeigen, als in diesem Schritt.

-> weiterlesen

ich hoffe, dass euch die tolle Anleitung von Ralf weiterhilft, euch in die Lage zu versetzen, eure Texte zu verbessern!

Wäre toll, wenn ihr Ralf und mir Feedback gebt!

Buchvorstellung | Sandra Pulletz: Alpensternküsse

Dass ich mich mit Sandra Pulletz‘ süßer Alpen-Romanze beschäftigt habe, wird dem treuen Leser meines Blogs angesichts meiner Beiträge zur Releaseparty kaum entgangen sein.

Wie kam es aber dazu, dass ich die Veröffentlichung dieses Buches so sehr herbeigesehnt habe, und wie hat es mir dann gefallen?

 

Meine Meinung: Schuld an meinem Hibbeln trägt niemand anderes als die Macher der App SNIPSL – und natürlich die wahnsinnig sympathische Autorin Sandra Pulletz selbst, die den Anfang ihrer „Alpensternküsse“ quasi scheibchenweise in „Schnipseln“ (daher der Name der kostenfreien App) veröffentlicht hat.
Weiterlesen

Releaseparty: „Alpensternküsse“ von Sandra Pulletz | Textschnipsel #8

Auch zum Ende der Releaseparty gibt es von mir noch einen Textschnipsel, den ich mit großem Vergnügen zu Sandra Pulletz‘ Releaseparty zu ihrer Neuerscheinung „Alpensternküsse“ beitrage. Ich habe die vorab veröffentlichten Auszüge auf der App SNIPSL wahnsinnig genossen.

Soifz. Es wird sich geküsst! Scheee, wie der Kurpfälzer sagt!

Doch was rede ich lange – lest selbst in das Buch hinein:

Weiterlesen

Releaseparty: „Alpensternküsse“ von Sandra Pulletz | Der Berg ruft. Warum spricht er nur so komisch?

Meine Begegnung mit Sepp

Katharina: Wie ihr wisst, bin ich ja gerade im Auftrag von Sandra Pulletz‘ Releaseparty zu ihrer Veröffentlichung von »Alpensternküsse« in Tirol unterwegs. Nachdem das Interview mit dem Serienstar Tobias Manzaretti im Kasten ist, habe ich festgestellt, dass ich noch ein bisschen Zeit habe, ehe ich zurückfahren muss – und deshalb steige ich gerade auf den Berg, um die Hütte von Paula zu besichtigen.

Soo, da ist auch schon ein Wegweiser: »Alpensternhütte«, da folge ich doch einfach mal der Straße.

Glücklicherweise bin ich ja besser ausgerüstet als eine, uns allen bekannte junge Dame … (zeigt auf ihre derben Wanderstiefel) … und wenn ich brav allen Schildern folge, sollte ich auch nicht vom Weg abkommen.

(Zwei Stunden später)

Katharina: Ja, und jetzt? Eine Weggabelung – und weit und breit kein Schild zu entdecken.

Wo soll ich nur langgehen? Rechts oder links? Ich glaube, wenn ich mich recht entsinne, ging Paula über eine Wiese. Da links ist eine zu erkennen, also stapfe ich da mal rüber.

Sepp: Griaß di du fesches Madl! Gaunz aloa unterwegs?

Katharina: Guten Ta… äh, Grüß Gott! Was haben Sie gesagt, bitte?

Ich möchte zur Alpensternhütte von Fanny.

Sepp: Ah, zu meiner liabn Fanny! Jo, do bisch eh glei obn bei ihra.

Katharina: Bitte? Weiterlesen

Releaseparty: „Alpensternküsse“ von Sandra Pulletz | Textschnipsel #7

Auch am Erscheinungstag gibt es von mir einiges, das ich mit großem Vergnügen zu Sandra Pulletz‘ Releaseparty zu ihrer Neuerscheinung „Alpensternküsse“ beitrage. Ich habe die vorab veröffentlichten Auszüge auf der App SNIPSL wahnsinnig genossen.

Gell, Männer tratschen NIE! Oder wie seht ihr das?

Doch was rede ich lange – lest selbst in das Buch hinein:

Weiterlesen

Releaseparty: „Alpensternküsse“ von Sandra Pulletz | Textschnipsel #6

Auch am Erscheinungstag gibt es von mir einiges, das ich mit großem Vergnügen zu Sandra Pulletz‘ Releaseparty zu ihrer Neuerscheinung „Alpensternküsse“ beitrage. Ich habe die vorab veröffentlichten Auszüge auf der App SNIPSL wahnsinnig genossen.

Na, was meint ihr? Würdet ihr zu diesem Rocker-Rüpel aufs Mofa steigen?

Doch was rede ich lange – lest selbst in das Buch hinein:

Weiterlesen

Releaseparty: „Alpensternküsse“ von Sandra Pulletz | Interview mit dem Serienstar

Mein Interview mit Tobias Manzaretti

Katharina (holt ihr Handy aus der Tasche und aktiviert die Diktierfunktion): So, da bin ich. Ach ja, ihr wisst ja gar nicht, wo ich bin! Also, ich bin extra hierher ins Stubaital gereist, um im Rahmen der Releaseparty zu Sandra Pulletz‘ Neuerscheinung »Alpensternküsse« ein Interview zu führen. Und jetzt treffe ich mich gleich mit einem echten Promi! Puh, ich bin schon ziemlich aufgeregt, denn es ist das erste Mal, dass ich einem Serienstar gegenüberstehen werde.
Aber genug gequasselt. Da ist auch schon das Hotel »Blauer Enzian«. Drückt mir die Daumen!

(An die Rezeptionistin gewandt) Grüß Gott, ich bin mit Herrn Manzaretti verabredet …

Rezeptionistin (greift mit gequältem Gesichtsausdruck nach dem schrillenden Telefon und deutet wortlos auf einen Durchgang, über dem »Tiroler Stüberl« steht).

Katharina (flüsternd): In der Gastwirtschaft?

Rezeptionistin (nickt und beginnt, hektisch im Computer etwas zu suchen)

Katharina: Tja, alle sind gestresst heutzutage, sogar die Angestellten im Hotel. Aber keine Sorge, den Herrn Serienstar werde ich sicher erkennen. (Geht in den Gastraum und schaut sich um.) Ahh, da sitzt er auch schon.

Grüß Gott, Herr Manzaretti!

Tobias Manzaretti blickt verwundert auf, runzelt die Stirn und plötzlich scheint es ihm einzuschießen, mit wem er es zu tun hat.
„Grüß Gott!“

Weiterlesen

Releaseparty: „Alpensternküsse“ von Sandra Pulletz | Textschnipsel #5

Auch am Erscheinungstag gibt es von mir einiges, das ich mit großem Vergnügen zu Sandra Pulletz‘ Releaseparty zu ihrer Neuerscheinung „Alpensternküsse“ beitrage. Ich habe die vorab veröffentlichten Auszüge auf der App SNIPSL wahnsinnig genossen.

Tja, so liebe ich Geschichten doch, wenn die Protagonistin vor Wut kocht!

Doch was rede ich lange – lest selbst in das Buch hinein:

Weiterlesen