Reblogged (Kulinarisch): Hek’senkaas Original

Das Rezept für Hek’senkaas (= „Hexenkäse“) in der Geschmacksrichtung „Sweet Cili & Koriander“ habe ich ja schon längere Zeit auf meinem Blog,  nun habe ich unseren aktuellen, erneuten Aufenthalt am Isselmeer genutzt, um auch den Hek’senkaas Original nachzu“kochen“.

Folgende Zutaten bereitstellen:


500 g Magerquark,

330 g Mayonnaise fettarm,

2 Frühlingszwiebeln,

1/2 Packung Kräutermischung für Kräuterbutter (Schnittlauch, glatte Petersilie und Knoblauchzehe) und

Salz

2 Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden (ergibt 1 kleine Tasse),

Schnittlauch ebenso, Petersilie und 1/2 Knoblauchzehe fein hacken (ergibt 1/2 kleine Tasse)

Nun kann es ans zusammenrühren gehen.

Zunächst Quark  und Mayonnaise gründlich mit dem Schneebesen glattrühren.

Salzen.

Dann die Kräuter untermengen. Ggf. nochmals mit Salz abschmecken.

Einen, besser zwei Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

Die Mischung ist ein bisschen frischer als das Original, einen Ticken mehr in Richtung Tsatsiki als Schmelzkäse.

Wer es gehaltvoller möchte, sollte Quark mit 20 oder 40 % Fettstufe benutzen buw. die Menge der Mayonnaise erhöhen.

Allerdings schmeckt selbst meinen drei Männern mein „leichter“ Nachbau besser als das käuflich zu erwerbende Originalrezept.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s