Reblogged: Als Autor, Frau und Mensch ist es mir wichtig, Dinge treffend zu benennen

Heute habe ich ein Anliegen in allgemeiner Sache:

Die Emma hat über den scharfen Protest gegen die Initiative von Mithu Sanyal berichtet, die fordert: Opfer sollen nicht mehr Opfer heißen

Auf dem Bloggerinnen-Portal Die Störenfriedas wurde dagegen ein offener Brief veröffentlicht. Unter anderem heißt es dort:

„Es ist nicht der Opferdiskurs, der Opfer degradiert. Es sind die Täter, nicht die Selbstbeschreibung der Opfer. Keine noch so euphemistische Umdeutung kann die Tat für ein Opfer ungeschehen machen, sehr wohl aber für den Rest der Gesellschaft – wie außerordentlich praktisch!“

Ich habe eine eMail an stoerenfriedas@googlemail.com geschrieben  und darum gebeten, diesen offenen Brief gleichfalls unterzeichnen zu dürfen – und möchte euch hiermit auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen.

Als Autorin, die täglich mit der Wirkung  und Bedeutung von Wörtern zu tun hat, vor allem aber als Frau und Mensch.

Herzlichst,
Katharina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s