Erinnerung: Das schönste Wort

Heute vor einem Jahr schrieb ich diesen Blogbeitrag über „das schönste Wort“ – und seither sind nicht nur zwei weitere „ENDE“ (für die Fortsetzung mit dem Arbeitstitel „Melwyn2“ und für „Weihnachten auf Luxulyan“ hinzugekommen – sondern ganz viele „schönste Wörter“, die meine Leser für mich und Melwyns Geschichte bereithielten!
Ich danke euch dafür!

Das schönste Wort

Gleich, ob Kurzgeschichte mit 2.500, Kurzroman mit 50.000 oder ausgewachsenes Manuskript mit 100.609 Wörtern:

Das schönste Wort darin ist immer

Mit anderen Worten – der 13. Tropfen ist abgefüllt und darf jetzt ein wenig auf der Flasche reifen, ehe er zur Verkostung freigegeben wird!

Fantastische dreieinhalb Monate voller Höhen und Tiefen liegen hinter mir, und ich bin so dankbar für jedes ermunternde Wort, das mich in meinen Krisen erreicht hat. (Also, die zählen eigentlich zu den allerschönsten Wörtern!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s